reportonajouney2017-12-27T14:40:40+00:00

Report On A Journey “Ko Samui”
By Peter Wellner
Translated to English by Ralph Tran

Im August 1997 unternahmen meine Frau und ich eine Reise auf die Thailändische Insel “Ko Samui”, die sich ca. 560 km südlich von Bangkok im Golf von Thailand befindet. Wir wollten den “Friedlichen Kampffisch” Betta imbellis, oder auch Pla Kat, wie er von den Thailändern genannt wird, in seiner Heimat besuchen. Im Urlaubsgepäck befanden sich neben Keschern und Fischtransportbeuteln auch Messgeräte für die wichtigsten Wasserparameter. Schließlich wollten wir nicht nur Fische fangen, sondern auch deren natürliche Biotope untersuchen. In August 1997 my wife and I undertook a journey to the Thai island of “Ko Samui,” approximately 560 km south of Bangkok in the gulf of Thailand. We wanted to visit the native habitat of the “peaceful combat fish” Betta imbellis, or Pla Kat, as it is referred to by the local Thai. In our luggage, we packed measuring instruments to test various important water parameters in addition to fish nets and fish feed bags. We did not only want to catch fish, but also to examine their natural biotope.
So machten wir uns schon am Tage der Ankunft auf die Suche nach “fischverdächtigen” Süßwasserbiotopen. Dazu liehen wir uns zwei kleine Motorräder, um auch in die entlegendsten Ecken der Insel zu gelangen. Im Inselinneren befindet sich ein Berg, von dem einige kleine Bäche ins Meer entwässern. Die stehenden Gewässer finden sich vorwiegend in Küstennähe und haben auch während der Regenzeit keine Verbindung untereinander. Die Größe dieser Gewässer schwankte zwischen großen Pfützen und überschwemmten Wiesen von mehr als Fußballfeldgröße. On the day of our arrival, we went on a search for “fish-suspicious” fresh water biotopes. We rented two small motorcycles, so that we could access the most remote corners of the island. At the center of the island is a mountain which contained small brooks that drain in the sea. Standing pools of waters are not in close proximity to the coast and are only connected with each other during the rainy season. The size of these waters varied between large puddles and inundated meadows of more than football field size.
Was uns allerdings erwartete, übertraf die kühnsten Hoffnungen. In nahezu jeder “stehenden Pfütze” konnten wir verschiedene Barben und Bärblinge, sowie Killifische fangen. Aber auch Labyrithfische waren allgegenwärtig: Trichogaster trichopterus, Trichogaster pectoralis, Trichopsis vittatus, Anabas testudineus, Betta splendens, Betta imbellis und verschiedene Channa gingen uns ins Netz. Überwältigend war auch die Fülle der Wasserinsekten und Garnelen. Neben der Fauna war auch die Flora sehr interessant. Teilweise waren die Gewässer geradezu mit Wasserpflanzen durchwuchert. Neben Stengelpflanzen fanden wir Cryptocorynen und verschiedene kleine und große Lotosarten. Alle Fundorte wurden von uns in eine geographische Karte eingezeichnet und die Wasserparameter wie kH, GH, pH, Leitfähigkeit, Temperatur, Färbung, Bodengrund, und vieles mehr, gemessen und aufgezeichnet. What we found exceeded our wildest hopes. In almost any “standing puddle” we could catch various Barbs, as well as Killifish. In addition, Labyrinthfish were found in an abundance: Trichogaster trichopterus, Trichogaster pectoralis, Trichopsis vittatus, Anabas testudineus, Betta splendens, Betta imbellis and different Channa. Overwhelming was also the abundance of the water insects and shrimps. In addition to the wide array of Fauna there was a variety of interesting Flora. The waters will filled with aquatic plants. Beside stack plants we found Cryptocorynen in addition to small and large Lotosarten. Each site was noted on a geographical card and the water parameters: kH, GH, pH, conductivity, temperature, colouring, soil composition, etc. were measured and recorded.
In den Fließgewässern, die selten breiter als einen Meter waren und keine Wasserpflanzen beherbergten, konnten wir Betta prima, verschiedene Bärblinge, Grundeln, Halbschnäbler, Schmerlen und die häufigen Channa nachweisen. Die Bäche boten den Fischen unendlich viele Versteckmöglichkeiten durch in´s Wasser gefallenen Bambus, Falllaub und dichte Ufervegetation. Entsprechen schwierig war es dann auch, mit einem Kescher zum Erfolg zu kommen. In running waters, which were rarely broader than a meter and accommodated no aquatic plants, we found Betta prima, different Barb species, [Grundeln, Halbschnaebler, Schmerlen] and species of Channa. The brooks offered numerous hiding places, among them bamboo stalks and fallen leaves. Closer to the shore, vegetation provided hiding places for the fish. These hiding places made it rather difficult to collect the fish with the net.
Nahezu alle Süßwasserbiotope besaßen leicht saures und weiches Wasser. Die gemessenen Wassertemperaturen schwankten je nach Gewässer zwischen 25 und 35 Grad Celsius, je nachdem, ob das Gewässer in einem Wald lag, oder der prallen Sonne ausgesetzt war. Absolut traumhaft war auch die Insektenwelt der Insel. Wunderschöne bunte Schmetterlinge, unterarmlange Stabheuschrecken, große Hundertfüßler und vieles mehr ließen sich in der tropischen Vegetation beobachten. Almost all fresh water biotopes possessed acidic soft water. The measured water temperatures varied between 25 and 35 degrees Celsius, according to whether the waters were situated in a forest, or exposed to full sun. In addition to the aquatic life, the insect life was absolutely fantastic. Beautiful multicolored butterflies, grasshoppers, large centipedes and much more could be observed in the tropical vegetation.
Leider rückte die Abreise immer näher und so mussten wir die Fische für die Heimreise gut verpacken. Unfortunately our time of departure drew closer and we had to pack up our fish for the journey home.
Daheim angekommen warteten schon viele eingefahrene Aquarien auf ihre neuen Bewohner, die sich schon bald in Ihrer neuen Umgebung eingelebt hatten und für Nachwuchs sorgten. At home, we had already set-up many tanks, waiting for their new inhabitants. They soon settled into their new homes and quickly reproduced.